Deutsch
 
 
AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Doris Hohmann – Mallorca-privat, 1, rue Marshall, L - 2181 Luxembourg, Steuer ID LU23098328, nachfolgend Mallorca-privat genannt.

für die Vermittlung von Ferienhäusern, gültig ab 01.01.2013.

1. Reservierungsanfrage

Bei einer Reservierungsanfrage reserviert Mallorca-privat das ausgewählte Mietobjekt für einen gewünschten und verfügbaren Zeitraum unverbindlich, ohne dass daraus Ansprüche auf die Anmietung erwachsen. Nach mündlicher bzw. schriftlicher Willenserklärung entsteht daraus eine Buchung, die von Mallorca-privat mit der Zusendung eines Vertrags nebst der Rechnung der Reservierungsgebühr bestätigt wird. Mit Erhalt der Vertragsunterlagen ist das entsprechende Mietobjekt für einen Zeitraum von 10 Tagen für den Interessenten verbindlich reserviert. In diesem Zeitraum muss der Vertrag an Mallorca-privat unterzeichnet zurück gesendet und die Reservierungsgebühr auf dem angegebenen Konto eingegangen sein. Anderenfalls ist die Reservierung automatisch aufgehoben und der Reservierungsanspruch verwirkt. Mallorca-privat ist dann berechtigt, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten.

2. Vertrag und Vertragsabschluß

Der Vertrag wird im Namen und auf Rechnung des Eigentümers bzw. Vermieters, nachfolgend Vermieter genannt, abgeschlossen. Er gilt für den angemeldeten Zeitraum und die angemeldete Zahl von Personen. Durch die Gegenzeichnung des Mietvertrags, seiner rechtzeitigen Übersendung und Überweisung der Reservierungsgebühr (jeweils innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Vertragsunterlagen) kommt der Vertrag zustande.

3. Leistung

Bei den von Mallorca-privat angebotenen Leistungen handelt es sich um die Vermittlung von Fremdleistungen zwischen dem Interessenten und des jeweiligen Vermieters. Alle Schadensersatzansprüche des Interessierten und späteren Mieters sind an den jeweiligen Vermieter zu stellen.

4. Bezahlung, An- und -Abreise

Bei Erhalt der Vertragsunterlagen wird eine Reservierungsgebühr fällig, die innerhalb einer Frist von 10 Tagen auf dem Konto von Dr. Jürgen Hohmann eingegangen sein muss. Die Restzahlung erfolgt wie im Vertrag näher bezeichnet an den Vermieter. Die Zeiten der jeweiligen Anreise (Bezug des Objektes), bzw. Abreise (Auszug aus dem Objekt) können mit Mallorca-privat abgesprochen werden; dies geschieht aber immer unter Berücksichtigung der jeweiligen Buchungssituation des Objektes am entsprechenden Tage, bzw. anderer Umstände. Der Mieter hat keinerlei Anspruch, das Mietobjekt am Anreisetag vor 15:00 Uhr zu beziehen bzw. am Abreisetag nach 10:00 Uhr zu verlassen.

5. Haftung

Die Beschreibung der Mietobjekte wurde nach bestem Wissen und nach den Angaben der Vermieter erstellt. Für Änderungen, die vor Ort von Dritten vorgenommen werden oder wurden und von denen Mallorca-privat keine Kenntnis hat, wird nicht gehaftet. Für eine Beeinflussung der Mietobjekte durch höhere Gewalt, wie zum Beispiel Streik, Krieg, Erdbeben, landesübliche Strom- und Wasserausfälle oder Unwetter wird nicht gehaftet. Ist die Nutzung des Mietobjekts aufgrund höherer Gewalt nicht möglich und kein Ersatzobjekt vermittelbar, so wird die Haftung auf maximal die Höhe der bereits geleisteten Zahlungen des Mieters beschränkt. Die Nutzung des Mietobjekts, einschließlich aller dazugehörigen Außenanlagen erfolgt auf eigene Verantwortung. Vermieter und Mallorca-privat übernehmen keine Haftung bei Unfällen. Der Mieter ist für seine mitgebrachten Sach- und Wertgegenstände, sowie Bargeld selbst verantwortlich. Eer Vermieter und Mallorca-privat übernehmen keine Haftung bei Einbruchdiebstählen. Der Mieter hat das Mietobjekt nebst Inventar pfleglich zu behandeln. Er ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltszeit auftretenden Schäden dem Vermieter und Mallorca-privat zu melden. Der Mieter haftet persönlich für die von ihm und seinen Gästen verursachten Schäden.

6. Mitwirkungspflicht

Der Mieter ist aufgefordert, bei Ankunft das Inventar des Mietobjektes zu überprüfen und innerhalb von 24 Stunden dem Vermieter und Mallorca-privat über Missstände zu informieren, damit Abhilfe geleistet werden kann. Auch alle sonstigen Beanstandungen an der Mietsache müssen dem Vermieter und Mallorca-privat unverzüglich gemeldet werden. Gleiches gilt für Schäden, die der Mieter selbst während seines Aufenthaltes verursacht. Das Mietobjekt ist beim Auszug besenrein zu verlassen; im Falle übermäßiger oder mutwilliger Verschmutzung des Objektes durch den Gast, die für den Vermieter unzumutbar ist oder deren Beseitigung deutlich mehr Aufwand erfordert, als durch die Zahlung des Endreinigungsbetrages abgedeckt ist, dürfen von Mallorca-privat zusätzlich angefallene Reinigungs-Kosten unter jeweilig genauem Kosten-Nachweis berechnet werden.

7. Rücktritt

Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten. Der Rücktritt vom Vertrag durch den Mieter muss in schriftlicher Form gegenüber Mallorca-privat angezeigt werden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum bei Mallorca-privat. Im Falle des Rücktritts bleibt der Anspruch von Mallorca-privat auf Ersatz entstandener Aufwendungen und der Reservierungsgebühr bestehen. Gezahlte Reservierungsgebühren können nicht zurückverlangt werden. Folgende Rücktrittsgebühren werden vom Vermieter, bezogen auf den jeweilig verbliebenen Rest-Mietpreis (Gesamtmietpreis abzüglich Anzahlung) erhoben: bis 90 Tage vor Mietbeginn 20%, bis 60 Tage vor Mietbeginn 30%, bis 30 Tage vor Mietbeginn 50%, bis 01 Tage vor Mietbeginn 80%, bei Rücktritt am Anreisetag oder Nichterscheinen wird der gesamte Rest-Mietpreis berechnet. Eine entsprechende Stornierungsrechnung erhält der Kunde nach einem Rücktritt. In Absprache besteht die Möglichkeit, einen Ersatzmieter zu den gleichen Mietbedingungen zu stellen. Auch in diesem Fall bleibt der Anspruch von Mallorca-privat auf Ersatz entstandener Aufwendungen und der Reservierungsgebühr bestehen. Gezahlte Reservierungsgebühren können auch dann nicht zurückverlangt werden. Dem Mieter ist es gestattet nachzuweisen, dass tatsächlich keine oder geringere Kosten als die geltend gemachten Rücktrittsgebühren, Umbuchungs- oder Stornierungsgebühren entstanden sind. In diesem Fall ist der Mieter nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.

8. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Luxembourg.


 
 
 
 
 

 
 

 

 

 


 
Template Homepage: Doris Hohmann
E-mail: info@lunam.de
© 2016 www.lunam.de